2006-01-02

iPhoto Bilder sind weg

Vor zwei Wochen gab es eine nette Geschichte mit meinem Lieblingsswitcher:

Als er vor neun Monaten seinen ersten Mac bekam haben wir ihm iPhoto empfohlen, um seine Bilder zu sortieren. Damit war er zuerst sehr unzufrieden. Er hat immer wieder vom Finder aus in die iPhoto-Library geschaut und dort "unzähligen Kopien ein und desselben Bildes in völligem Durcheinander" vorgefunden. Da er unbedingt Ordnung in seine Bilder bekommen will, konnte er dieses Durcheinander nicht ertragen und hat vom Finder aus vermeindliche Duplikate gelöscht. Daraufhin haben wir ihm die iPhoto-Library versteckt, indem wir einen Punkt vor den Namen gesetzt, sie aber im Ordner Bilder belassen haben. Seitdem gefällt ihm iPhoto mit allen seinen Funktionen und Möglichkeiten.

Mitte Dezember hat er nun mal wieder kräftig aufgeräumt, noch fehlende Bilder in iPhoto importiert und dann alle importierten Bilder und leeren Ordner gelöscht. Etwas später bekam ich einen Anruf, dass mit iPhoto etwas nicht stimme. Die meisten Bilder wären weg und an Stelle der Vorschau würde er nur einen weißen Rahmen sehen. Mein erster Hinweis war, mit dem Servicemenü (Apple und Wahl beim Start von iPhoto gedrückt halten) von iPhoto die Datenbank wieder aufzubauen, was nicht zum Erfolg führte. Erst als ich den Mac mini persönlich in der Hand hatte und mit OmniDisksweeper analysierte, wo dann der ganze Platz auf der Platte geblieben war, fand ich des Rätsels Lösung. Der Bilder-Ordner mit der (unsichtbaren) iPhoto-Library lag im Papierkorb. Den Bilderordner zusammen mit der iPhoto-Library zurück ins Heimatverzeichnis geschoben und alles funktionierte wieder wie gewünscht. Da der Bilder-Ordner im Heimatverzeichnis nach der Aufräumaktion leer war, hat er auch diesen gelöscht, was er mir aber nicht erzählt hat. Und ich verstand jetzt seine Frage, warum er immer wieder nicht Löschen dürfe, ohne nach seinem Kennwort gefragt zu werden, die er mir im gleichen Zeitraum stellte.

(Erfahrungen mit einem Switcher)

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home