2007-02-06

iSoftPhone oder wie man die GUI nicht machen sollte

MegaFon von den Machern von Captian FTP hat schon eine schlechte GUI. Was sie sich jetzt aber mit iSoftPhone gedacht haben, kann ich nicht nachvollziehen. Wer will denn eine Telefonnummer mit der Maus über eine Bildschirmtastatur wählen, wenn er am Computer sitzt? Für das iPhone sieht Steve Jobs diese Nummerntastatur schon nur als Notlösung an und schlägt vor, durch die Namen im Adressbuch zu scrollen. Am Bildschirm will ich eine Autovervollständigung eines Namens an Hand des Adressbuches. Vorstellbar ist für mich auch, dass eine Telefonnummer an Hand des Adressbuches vervollständigt wird und der zugehörige Namen vorgeschlagen wird. Aber die Zahlen wird man tippen und sicher nicht mit der Maus wählen. Ich hatte wirklich auf eine Alternative zu X-Lite gehofft, als ich die Ankündigung von Xnet Communications gelesen habe, doch haben beide leider nun eine ähnlich schreckliche Benutzerschnittstelle, bei der der Nummernblock zwei Drittel des Fensters einnimmt. Man muss wohl doch auf Apple, Leopard und iChat hoffen, bis man auch am Mac schön VoIP-telefonieren kann.

Technorati Tags: , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home