2006-06-08

iMac, Mac mini oder warten

Mac mini oder iMac, was wäre wohl der bessere neue Mac für meinen Lieblingsswitcher? Letzte Woche beim gemeinsamen Abendessen meinte er recht plötzlich, dass ich ihm einen neuen Mac kaufen soll. Vor einem Jahr haben wir gesagt, dass er OS X mit dem Mac mini günstig ausprobieren kann. Inzwischen ist die ganze PC Hardware verkauft und es soll ein richtiger Mac her. Geld spielt dabei nicht so die Rolle. Meine Überlegungen gehen nun dahin, dass er sich entweder einen Mac mini zusammen mit einem 19" Monitor kauft oder einen iMac 17" nimmt. Rechnet man bei beiden Varianten 2 GB Arbeitsspeicher und eine etwas größere Festplatte ein, kommt man auf rund 1400,- Euro jeweils mit Monitor. Folgende Vor- und Nachteile für iMac und Mac mini fallen mir ein: iMac: -- eingebauter Monitor löst sehr hoch auf + kompakt + iSight und Mikrofon eingebaut ++ gute Grafikkarte + 17" Monitor kann weiter genutzt werden, da ein zweiter Bildschirm angeschlossen werden kann ++ 250 GB Festplatte 3,5" + Tastatur und Maus dabei Mac mini: - 80 GB Festplatte 2,5" + kompakt + gleicher Formfaktor wie vorher ++ 19" Monitor mit gröberer Auflösung + Tastatur und Maus sind vorhanden + günstiger, weil man den vorhandenen Monitor verkaufen kann Die Möglichkeit, im Betriebssystem die Auslösung einzustellen, kommt hoffentlich mit Leopard, doch ist das zum einen nicht sicher und auch noch über ein halbes Jahr hin. Möglich wäre auch, die WWDC abzuwarten und zu hoffen, dass dann ein neuer Mac Pro kommt, der besser zu ihm passt. Ich denke aber, dass er nicht so viel Geduld hat und nicht warten will. (Erfahrungen mit einem Switcher)

Technorati Tags: , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home